München am Mittag

Umgang mit Cannabis

Die Ampelkoalition hat versprochen, Cannabis zu legalisieren. Auch die Suchtberatung der Caritas ist für ein Ende der Prohibition.

Ein Eckpunktepapier zur Abgabe von Cannabis wurde vom Bundeskabinett schon 2022 verabschiedet, bis zur endgültigen Legalisierung wird es aber noch dauern. © IMAGO / Wirestock

"Wir führen die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften ein", so steht es im Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP. Abgeschlossen ist dieses Vorhaben noch nicht und es wird vermutlich noch bis mindestens 2024 dauern, schätzt Rüdiger Krause. Er leitet die Caritas-Fach­ambulanz für substitutionsgestützte Behandlung in München und ist dafür, Cannabis zu legalisieren. Er glaubt, dass sich der Jugend- und Gesundheitsschutz so besser gewährleisten ließen und hofft auf Steuereinnahmen, die in mehr Aufklärung fließen können. Mehr Arbeit für die Caritas Suchtberatung fürchtet Krause aber nicht.

In "München am Mittag" erinnern wir außerdem an den 90. Jahrestag der Errichtung des Konzentrationslagers in Dachau. Ab dem 22.3.1933 wurde das bayerische KZ zum Vorbild für die Vernichtungsmaschinerie der Nazis. Heute ist das Lager eine wichtige Gedenkstätte, die auch von Schulklassen besucht wird.

Außerdem spricht Pfarrer Schießler in seinem Podcast darüber, warum er Paarsegnungen befürwortet.

München am Mittag mit Linda Burkhard, von 12 bis 15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.


Münchner Kirchenradio

Live
Ganz. Schön. Mutig
Mail ins Studio
Total Sozial
Mail ins Studio
Innehalten mit dem MKR
Mail ins Studio
Vatican-News
Mail ins Studio
Kitaradio
Mail ins Studio
Ganz. Schön. Mutig
Mail ins Studio
Vatican-News
Mail ins Studio
Innehalten mit dem MKR
Mail ins Studio
MKR – das Magazin
Mail ins Studio
Gottesdienst
Mail ins Studio
Einfach Leben
Mail ins Studio
Grenzenlos - Das Reisemagazin
Mail ins Studio
Innehalten mit dem MKR
Mail ins Studio
Vatican-News
Mail ins Studio
Total Sozial
Mail ins Studio