Auf den Spuren einer geheimnisvollen Teppichknüpferin

Karin Kalisa: Fischers Frau

Faserarchäologin Mia soll einen historischen Teppich kuratieren, doch er weist Details auf, die in keine Kategorie passen.

© Bina Elisabeth Mohn

Wegen Überfischung wurde1928 an der deutschen Ostseeküste ein dreijähriges Fangverbot verhängt, das die Fischerfamilien zwang, eine neue Einnahmequelle zu finden. Ein österreichischer Tapisserist führte sie in die Kunst des Teppichknüpfens ein und in der Folge entstanden einzigartige Werke mit maritimen Mustern und Farben. Ein besonders schönes Exemplar landet knapp 100 Jahr später auf dem Tisch der Kuratorin Mia Sund und fasziniert sie so sehr, dass sich die introvertierte Wissenschaftlerin auf eine spannende Reise zum Ursprung des Teppichs macht. Karin Kalisa hat eine spannende historische Spurensuche, eine märchenhafte Lebensgeschichte und eine zarte Romanze leichtfüßig und sprachschön zu einem unterhaltenden Roman verwoben.


Buchtipp

Karin Kalisa: Fischers Frau

Droemer Verlag, 256 S.

26 € inkl. MwSt.

Hier bestellen

Münchner Kirchenradio

Live
Malteser Momente/Treffpunkt KAB/ Reisewarnung
Mail ins Studio
Einfach Leben
Mail ins Studio
Innehalten mit dem MKR
Mail ins Studio
Vatican-News
Mail ins Studio
Grenzenlos - Das Reisemagazin
Mail ins Studio
Malteser Momente/Treffpunkt KAB/ Reisewarnung
Mail ins Studio
Vatican-News
Mail ins Studio
Innehalten mit dem MKR
Mail ins Studio
MKR – das Magazin
Mail ins Studio
Gottesdienst
Mail ins Studio
Kita-Radio
Mail ins Studio
Malteser Momente/Treffpunkt KAB/ Reisewarnung
Mail ins Studio
Innehalten mit dem MKR
Mail ins Studio
Vatican-News
Mail ins Studio
Einfach Leben
Mail ins Studio