Wie ein Mühlstein um den Hals

Verletzt fürs Leben durch Missbrauch

Verletzt fürs Leben sind von sexueller Gewalt Betroffene - schwer angeschlagen ist die katholische Kirche durch Täter aus ihren Reihen und durch manchmal unglückliche, oft stockende Aufarbeitung. Welche Folgen hat Missbrauch für die Betroffenen und wird man ihnen inzwischen besser gerecht?

© AdobeStock_256033439_Joerg Sabel

Seit über zehn Jahren ist sexueller Missbrauch von Kindern ein Thema, das die katholische Kirche beschäftigt und die öffentliche Diskussion stark bestimmt. Wie zeigt sich der Umgang mit Missbrauchsfällen aus der Sicht von Betroffenen, die sich für Vernetzung und Prävention einsetzen?

Prof. Jörg Fegert, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum Ulm, war beteiligt an der Entwicklung des E-Learning-Konzepts der Erzdiözese München und Freising zur Prävention von Missbrauch. Sieht er Fortschritte bei der Aufarbeitung? Warum fällt es  so schwer,  über Missbrauch im eigenen Nahbereich zu sprechen oder ihn auch nur zur Kenntnis zu nehmen.  Was ist die richtige Reaktion bei einem Verdacht?

Bundesweites Hilfetelefon

Anlaufstelle des Erzbistums


Münchner Kirchenradio

Live
Weltkirche mit Radio Vatikan
Mail ins Studio
MKR in der Nacht
Mail ins Studio
MKR in der Nacht
Mail ins Studio
MKR in der Nacht
Mail ins Studio
Hauptsache Mensch
Mail ins Studio
MKR am Morgen
Mail ins Studio
MKR am Morgen
Mail ins Studio
MKR am Morgen
Mail ins Studio
Weltkirche mit Radio Vatikan
Mail ins Studio
Grenzenlos - Das Reisemagazin
Mail ins Studio
München am Mittag
Mail ins Studio
München am Mittag
Mail ins Studio
München am Mittag
Mail ins Studio
Wochenendspurt im MKR
Mail ins Studio
Malteser Momente
Mail ins Studio
MKR am Abend
Mail ins Studio
Gottesdienst aus dem Münchner Dom
Mail ins Studio
Weltkirche mit Radio Vatikan
Mail ins Studio
MKR am Abend
Mail ins Studio
Malteser Momente
Mail ins Studio
Wochenendspurt im MKR
Mail ins Studio