München am Mittag

Kirchendokumente online verfügbar

Rund 6 Millionen digitalisierte Seiten beherbergt das Archiv des Erzbistums München und Freising im Augenblick. Und es sollen noch sehr viel mehr werden.

© AEM

Wie viel Arbeit noch vor den Archivaren liegt, ist unklar. In Zukunft können Interessierte das Archiv zum Beispiel zur Familienforschung benutzen. Ältestes digitalisiertes Dokument ist eine Urkunde von Bischof Otto von Freising aus dem Jahr 1147 (siehe Bild).

Heilige werden auf Gemälden oft in leichtbekleidetem Zustand gezeigt. Freizügige und erotische Kunstwerke sind oft in Kirchen und Museen zu finden. Warum das so ist, haben wir uns am Beispiel eines Gemäldes der Heiligen Maria Magdalena erklären lassen.

In der Münchner Kirchenzeitung geht es ebenfalls um Frömmigkeit und Erotik: unter anderem beschäftigt sich die neue Ausgabe mit der praktischen Bedeutung der Theologie des Leibes, aber auch mit dem Körperkult in Zeiten von Social Media. Weitere Themen: die Bedeutung der Sozialen Medien für die Kirche und die jüngsten Beratungen im Rahmen des Synodalen Weges.  

 

 München am Mittag mit Korbinian Bauer, von 12 bis 15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.

 

Münchner Kirchenradio

Live
Radio Vatikan - Akademie
Mail ins Studio
MKR in der Nacht
Mail ins Studio
MKR in der Nacht
Mail ins Studio
MKR in der Nacht
Mail ins Studio
Grenzenlos - Das Reisemagazin
Mail ins Studio
MKR am Morgen
Mail ins Studio
MKR am Morgen
Mail ins Studio
MKR am Morgen
Mail ins Studio
Radio Vatikan - Akademie
Mail ins Studio
Total Sozial
Mail ins Studio
Kitaradio
Mail ins Studio
MKR am Abend
Mail ins Studio
Hauptsache Mensch – Talksendung
Mail ins Studio
München am Mittag
Mail ins Studio
München am Mittag
Mail ins Studio
Hauptsache Mensch – Talksendung
Mail ins Studio
MKR am Abend
Mail ins Studio
Gottesdienst aus dem Münchner Dom
Mail ins Studio
Weltkirche mit Radio Vatikan
Mail ins Studio
MKR am Abend
Mail ins Studio