Integration oder Warteschleife?

Faire Chancen für alle Flüchtlinge

Vieles von dem, was Flüchtlingen aus der Ukraine ermöglicht wurde, würde auch Geflüchteten aus anderen Ländern helfen, in unserer Gesellschaft anzukommen. Welche Lehren für bessere Integration können wir aus den vergangenen Monaten ziehen?

© Imago/Jürgen Held

Bereits vor Beginn des Angriffskrieges auf die Ukraine haben in Deutschland im Jahr 2021 mindestens 3,3 Millionen Menschen gelebt, die auf der Suche nach Schutz hierhergekommen sind. Viele von ihnen leben seit Jahren mit einem Duldungsstatus, teils in zentralen Unterkünften, dürfen nicht für ihren Lebensunterhalt arbeiten, warten auf Deutschkurse.
Und stellen sich die Frage: Gibt es zwei Klassen von Flüchtlingen? Denn Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine haben sofort Arbeits- Aufenthaltsrecht und Integrationskurse.
Kann nicht unsere ganze Gesellschaft profitieren, von besseren Integrationschancen für alle Geflüchteten - welche Unterstützung können wir alle geben? Migrationsexperten der Caritas München und des Fachverbands INVIA zeichnen ein differenziertes Bild der Lage.

Das Positionspapier der Caritas zur Integration aller Geflüchteten.


Münchner Kirchenradio

Live
Weltkirche mit Radio Vatikan
Mail ins Studio
MKR in der Nacht
Mail ins Studio
MKR in der Nacht
Mail ins Studio
MKR in der Nacht
Mail ins Studio
Kitaradio
Mail ins Studio
Total Sozial
Mail ins Studio
MKR am Morgen
Mail ins Studio
MKR am Morgen
Mail ins Studio
Weltkirche mit Radio Vatikan
Mail ins Studio
Hauptsache Mensch
Mail ins Studio
München am Mittag
Mail ins Studio
München am Mittag
Mail ins Studio
München am Mittag
Mail ins Studio
Einfach Leben
Mail ins Studio
MKR am Abend
Mail ins Studio
Gottesdienst aus dem Münchner Dom
Mail ins Studio
Weltkirche mit Radio Vatikan
Mail ins Studio
MKR am Abend
Mail ins Studio
MKR am Abend
Mail ins Studio
Einfach Leben
Mail ins Studio
Einfach Leben
Mail ins Studio