München am Mittag

Der beste Blick auf d´Wiesn

Der schönste Ort in München ist für viele im Augenblick – die Theresienwiese. Denn für das Oktoberfest nimmt so mancher sogar Urlaub.

© IMAGO / Ralph Peters

Mitten zwischen Fahrgeschäften und Biertempeln, mit den Lichtern und den vielen Menschen ist das größte Volksfest der Welt auch was für´s Auge. Und wer die Wiesn von oben sehen möchte, steigt auf den Turm von St. Paul direkt nebenan. So wie unser Wiesn-Reporter Korbinian Bauer.

Jetzt, im Herbst, ist für viele „Bergnarrische“ die beste Wanderzeit. Und warum sollte man nicht eine kleine Wallfahrt mit dem Ausflug verbinden? Heute geht es in unserer Serie nach Schleching, an die bayerische-österreichische Grenze. Hier steht ein besonderes Naturdenkmal, der Klobenstein. Dieser gespaltene Fels ist schon seit langer Zeit ein Marienwallfahrtsort.  

Im Oktober 1810 war´s – da wurde das Oktoberfest „erfunden“. Anlass war die Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese. Während der nächsten gut einhundert Jahre wuchs die Wiesn und wurde immer im Oktober begangen. In jüngerer Zeit begann sie dann bereits im September. Wir klären, warum es trotzdem immer noch Oktoberfest heißt.

München am Mittag mit Ivo Markota, von 12 bis 15 Uhr auf DAB+ und im Web-Radio.


Münchner Kirchenradio

Live
Radio Vatikan - Akademie
Mail ins Studio
MKR in der Nacht
Mail ins Studio
MKR in der Nacht
Mail ins Studio
MKR in der Nacht
Mail ins Studio
Einfach Leben
Mail ins Studio
MKR am Morgen
Mail ins Studio
MKR am Morgen
Mail ins Studio
Kitaradio
Mail ins Studio
Gottesdienst
Mail ins Studio
Radio Vatikan - Akademie
Mail ins Studio
MKR am Wochenende
Mail ins Studio
MKR am Wochenende
Mail ins Studio
Total Sozial
Mail ins Studio
Einfach Leben
Mail ins Studio
Einfach Leben
Mail ins Studio
Radio Vatikan - Akademie
Mail ins Studio
MKR am Abend
Mail ins Studio
MKR am Abend
Mail ins Studio
Radio Vatikan - Akademie
Mail ins Studio
Total Sozial
Mail ins Studio